Klosterweiher bei Dachsberg © Klaus Hansen

Naturschutzgebiete und mehr

Kleinode in der Natur- und Kulturlandschaft

Ausdruckstarke Naturfotografien und sehr persönliche und emotionale Eindrücke der Natur im Ibacher Hochtal und auf dem Dachsberg finden Sie im Kunstbuch "Jahreswege - Naturlyrik und Fotografie" von Regine Weiß und Anton Fiedermutz, das Sie über den Online-Shop bestellen können.

Sechs Naturschutzgebiete gibt es in der Dachsberg-Landschaft. Sie sind entstanden durch die jahrhundertelange pflegliche Bewirtschaftung der Landschaft. Erhaltenswerte Lebensräume haben sich gebildet.

Im Norden bei Urberg das Naturschutzgebiet Rüttewies-Scheibenrain, bei Horbach an der Kreisstraße K6590 das Horbacher Moor, um das herum ein Naturlehrpfad führt. Oberhalb des an Horbach angrenzenden Klosterweihers und in dessen hinterem Uferbereich ist das Naturschutzgebiet Friedrich-August-Grube. Weiter auf der Kreisstraße kommt man an den dicht beieinander liegenden Naturschutzgebieten Bruggmatt und Ennersbach vorbei. Von der Kreisstraße abbiegend in Richtung Ibach liegt das mit Ibach gemeinsame Naturschutzgebiet Kirchspielwald-Ibacher Moos.

Am Rande der Naturschutzgebiete, die zum Teil Hoch- oder Niedermoore sind, geben Infotafeln und Moorstationen Auskunft über die Besonderheiten.

Sie gehören nicht mehr zu Dachsberg, sind aber von hier gut zu erreichen und werden gerne besucht: Das Schwarzenbächletal mit dem Sieben-Moore-Weg und dem Krai-Woog-Gumpen.

Naturschutzgebiet Rüttewies-Scheibenrain bei Urberg

Dachsberg. Ein besonders vielfältiges Naturschutzgebiet.

Naturschutzgebiet Horbacher Moor

Dachsberg. Eines der ältesten Naturschutzgebiete in Baden-Württemberg.

Naturschutzgebiet Friedrich-August-Grube

Dachsberg. Ein außergewöhnliches Schutzgebiet.

Naturschutzgebiet Kirchspielwald - Ibacher Moos

Dachsberg & Ibach. Das größte Naturschutzgebiet im Oberen Hotzenwald

Naturschutzgebiet Bruggmatt

Dachsberg. Bruggmatt ist das kleinste der sechs Naturschutzgebiete in Dachsberg.

Saileweiher

Dachsberg. Der Saileweiher ist ein Zeuge der letzten Eiszeit am Rande des Sailewaldes zwischen dem Dachsberger Ortsteil Wittenschwand und dem Nachbarort Ibach.

Naturschutzgebiet Ennersbacher Moor

Dachsberg. Das Ennersbacher Moor gilt als eines der ursprünglichsten.

Moor-Infostation Ennersbacher Moor

Dachsberg. Info-Pavillon am Rande der Naturschutzgebiete Ennerbacher Moor und Bruggmatt.

Schwarzenbächletal zwischen Dachsberg und Hotzenwald

Dachsberg & Ibach. Ein Paradies für Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber.

Krai-Woog-Gumpen

Dachsberg und Ibach. Vermutlich eiszeitliche Gletschermühle im Schwarzenbächletal zwischen Dachsberg und Hotzenwald.