Höchenschwander Wanderwochen 2014

07.09.-11.09. / 14.09.-18.09. / 21.09.-25.09.2014

Geniessen, Wandern, Entspannen - Im höchstgelegenen Heilklimatischen Kurort Deutschlands. Wandern Sie mit uns.

Schluchsee Schluchsee

Tourist-Information Höchenschwand

Dr.-Rudolf-Eberle-Str. 3
79862 Höchenschwand
Telefon: 07672 4818-0
Fax: 07672 4818-10
info@ferien-suedschwarzwald.de
www.ferien-suedschwarzwald.de

ab 82 €
pro Person zzgl. Übernachtung

Wandern und Naturerlebnisse werden zur Höchenschwander Wanderwoche 2014 großgeschrieben.

Termin

So., 07.09. - Do., 11.09.2014

So., 14.09. - Do., 18.09.2014

So., 21.09. - Do., 25.09.2014

>Programm zum Download

Leistungen

  • Begrüßungs-Apéro
  • Sonnenuntergangswanderung mit Fackeln und zünftiger Einkehr
  • 1 Schwarzwälder Speckvesper vom Naturparkwirt
  • 3 geführte Tageswanderungen inkl. Transport zu den Ausgangspunkten
  • 3-Gänge-Spezial "Waldmenü"
  • 1 Verpflegungspaket für die Schluchseetour
  • 1 Verpflegungspaket für die Hochfirst-Tour
  • 1 Einkehr-Gutschein im „Lochheiri“ in Blasiwald
  • Höchenschwander Andenken für Zuhause
  • KONUS-Gästekarte für freie Fahrt im ganzen Schwarzwald (direkt vom Gastgeber bei Übernachtung)

Programm

Bereits zum Einstieg in die Wanderwoche (Sonntagabend) erleben die Teilnehmer mit einer Sonnenuntergangswanderung (ca. 6-7 km) den Südschwarzwald von seiner romantischen Seite. Zudem erhalten die Teilnehmer ein uriges Vesper im "Landgasthof Engel" in Frohnschwand.

Wer kennt ihn nicht, den größten See des Schwarzwaldes: der Schluchsee. Mystisch und schön erfahren die Wanderer am Montag den See von allen Seiten. Ab 9:15 Uhr fahren die Teilnehmer gemeinsam an die Staumauer, von wo aus die 18 km Wanderung beginnt. Die Wanderung beinhaltet keine nennenswerten Steigungen, so dass im Unterk

rummenhof entspannt eingekehrt werden kann. Rückkehr nach der Wanderung ist ca. 17 Uhr.

Hoch hinaus geht es am Dienstag. Von Altglashütten-Falkau aus (gemeinsamer Transport von Höchenschwand aus) wandert die Gruppe zum Berggasthaus Hochfirst auf 1.192 Metern (Schwarzwaldvereinshütte). Bei Interesse wandert die Gruppe zur Hochfirst Skisprung-Schanze. Die Rückkehr ins „Dorf am Himmel“ ist auf ca. 16:45 Uhr terminiert. Wer noch Power und Interesse hat, kann sich abends bei der Abendwanderung (ca. 2,5 Stunden) um 19:30 Uhr wieder am Haus des Gastes einfinden.

Am Mittwoch ist der Treffpunkt wiederum um Punkt 9:30 Uhr am Haus des Gastes Höchenschwand. Von dort aus geht die Wanderung direkt los und führt über Häusern auf dem Rotrütteweg nach Althütte und in die Eisenbreche (Schluchsee-Blasiwald) mit Einkehr im Gasthaus „Zum Lochheiri“. Viele historische Gebäude sind auf der Strecke zu entdecken. Die Rückfahrt wird mit dem öffentlichen Bus organisiert, so dass die Teilnehmer spätestens um 17:15 Uhr zurück sind.

Ab 18:00 Uhr verzückt der Küchemeister des Hotel Nägele (Naturparkwirt) mit einem 3-Gänge-„Wald-Menü“

Am Donnerstag heißt es dann schon wieder: Wanderwochen 2014 adé...doch wer möchte kann noch länger bleiben und die Speckwanderung am Donnerstag-Nachmittag mit machen und nochmals eine zünftige Einkehr auf dem Höchenschwanderberg erleben.

Unterkünfte finden Sie hier: Unterkünfte in Höchenschwand